Mesotherapie

Mesotherapie, Mesolift und Biolift – Wirkung und Therapie Die Mesotherapie erlebt einen Boom in Deutschland. Wie funktioniert diese Behandlung, was können wir mit der Mesotherapie erreichen? 

Was ist „Mesotherapie“?
Mesotherapie ist der Name einer in Deutschland relativ neuen Behandlungsmethode an der Grenze zwischen Schulmedizin und Naturheilkunde. In Frankreich wird diese Methode seit über 50 Jahren weiterentwickelt und sogar an den Universitäten gelehrt. Es handelt sich um eine Verbindung von Neuraltherapie, Akupunktur und sanfter Arzneimitteltherapie. Dabei werden Mischungen von Medikamenten in sehr geringer Dosis in und unter die Haut eingespritzt. Da aufgrund der besonderen Spritztechnik nur sehr geringe Medikamentenmengen notwendig sind, entfallen die üblichen Nebenwirkungen von schulmedizinischen Arzneimitteln. Dr. Michel Pistor, der Erfinder der Therapie, definierte diese neuartige Technik so: „Die Mesotherapie ist eine einfache therapeutische Methode, die zum Ziel hat, das Medikament möglichst nahe an den Ort der Krankheit zu bringen. Es wird in minimalen Dosen lokal in die Haut (intrakutan) oder oberflächlich unter die Haut (subkutan) injiziert“.

Was ist das Besondere an der Art der Einspritzungen?
Eine Besonderheit der Mesotherapie besteht darin, was gespritzt wird und wie der Arzt/Ärztin die Medikamentenmischung in die Haut einspritzt. Man verwendet spezielle Nadeln und muss eine ganz bestimmte Hautschicht treffen. Es gibt mehrere Arten des Einspritzens, je nach dem gewünschten Effekt (Einzelinjektionen, Salven, Dauerinfusionen, Kratztechnik, Pistolen-Technik…). Nur Ärzte können diese spezielle Technik in eigenen Fortbildungskursen erlernen. 

Welche Substanzen werden verwendet?
Ein sehr wichtiges Medikament in der Mesotherapie ist das örtliche Betäubungsmittel „Procain“. Wie bei der Verwendung in der Neuraltherapie hat es auch hier zahlreiche heilsame Effekte. Dazu werden viele spezielle Vitamine, Mineralien, orthomolekulare Substanzen und Medikamente eingespritzt, aber immer stark verdünnt. Kortison wird nie eingespritzt.

Worin liegen die Vorteile der Mesotherapie?
Vorteile der Behandlung sind ihre erstaunliche und schnelle Wirksamkeit bei gleichzeitiger Armut an Nebenwirkungen. Mesotherapie kann bei sehr vielen Krankheitsbildern und Beschwerden angewendet werden. Man spart mit ihr erhebliche Mengen an Medikamenten ein, weshalb sie so gut verträglich ist. Durch Kombinationseffekte (Synergie) der Medikamentenwirkung mit der speziellen Einspritztechnik und Wahl von Akupunktur- oder Triggerpunkte sind oft auch bei chronischen und hartnäckigen Leiden gute Erfolge zu erreichen, auch in „ausbehandelten“ oder therapieresistenten Problemfällen. 

Mesotherapie – Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Schwere Nebenwirkungen werden extrem selten berichtet. Bei einer Allergie gegen örtliche Betäubungsmittel oder ein anderes der verwendeten Präparate muss man natürlich auf diese Mischung verzichten. Die Behandlung selbst brennt und ist leicht schmerzhaft – wie jede Hauteinspritzung mit feinsten Nadeln. Blutergüsse sind möglich, aber harmlos und lösen sich von selbst auf. Auch eine gewisse Infektionsgefahr besteht, ebenso wie die Gefahr von Nervenschäden bei falscher Handhabung. In seltenen Fällen kann es an den Einspritzstellen zu nekrotischen kleinen Hautgeschwüren kommen, die unter Narbenbildung abheilen können. Bei Einnahme von Blutverdünnungsmitteln (ASS, Marcumar usw) kann es zu grösseren Blutergüssen und längerem Nachbluten kommen.

Mesotherapie – Ist es eine neue Behandlungsmethode?

Die Mesotherapie ist keine „neue“ Methode. Ihre Grundlagen wurde schon Anfang der fünfziger Jahre in Frankreich gelegt. In Deutschland oder im englischsprachigen Raum ist sie allerdings relativ neu und noch wenig verbreitet.

Mesohair

Der bei Mesohair in die Haut injizierte Revitalisierungscocktail führt zu einer Stimulation und Regeneration der Haarwurzeln. Haarausfall aller Art wird durch Mesohair gestoppt. Sofern die Haarwurzeln noch „leben“ kommt es zu einem erneuten, anhaltenden Haarwachstum, oft verbunden mit besserem „Stand“ und vergrößerter Haardicke. Es sind 6 Sitzungen mit je 1 Woche Abstand nötig, dann 3x alle 2 Wochen. Bei der Behandlung mit Mesohair werden neue Haare in der Regel nach 3 Monaten sichtbar. Bitte vor der Behandlung Haare waschen, keine Färbung oder Dauerwelle in den 24 Stunden nach der Behandlung. Die Kopfhaut ist übrigens nicht besonders schmerzempfindlich! Eventuelle Störungen wie Schuppen oder Seborrhoe werden durch Mesohair gleich mitbehandelt. Mesohair ist eine faszinierende neue Behandlungsmethode gegen schwachen Haarwuchs undHaarausfall. Ausgesuchte Wirkstoffe werden mittels feinster Mikroinjektionen flächig in die betroffenen Bereiche eingebracht, um die Haarwurzeln wieder mit neuer Energie zu versorgen. Mesohair ist ein sanftes und nebenwirkungsfreies Verfahren, das sich besonders bei der Behandlung des Haarausfalles bei Mann und Frau hervorragend bewährt hat. Feinste Mikroinjektionen wertvoller Wirkstoffe fördern den Haarwuchs und bremsen den Haarausfall. Durch punktgenaue Injektionen genügen schon geringste Mengen biologischer Wirkstoffe. Natürliche Thymusextrakte und eine Kombination ausgesuchter Vitamine und Antioxidantien revitalisieren die Haarwurzel und regen zu neuem Haarwuchs an. In wöchentlichen und später monatlichen Abständen werden sechs bis zehn Mesohair-Behandlungen durchgeführt, die jeweils 10 Minuten dauern. 

Mesolift

Beim Mesolift werden hautstraffende Substanzen mit einer feinen Nadel sehr oberflächlich entlang der Hautfalten und in die gesamte Oberfläche von Gesicht, Hals, Decolleté oder Handrücken eingearbeitet. Am schmerzlosesten geschieht Mesolift mit einem elektronischen Injektionsgerät. Bei Bedarf kann vor dem Mesolift eine Betäubungscreme aufgetragen werden. Der Wirkstoffcocktail enthält individuell zusammengestellte Kombinationen aus Vitaminen, Mineralien, Aminosäuren, Durchblutungsmittel, Calcitonin bzw. unvernetzter Hyaluronsäure. Beim Mesolift dauert die Behandlung ca. 20 Minuten und sollte alle 3-6 Monate wiederholt werden. Beste Ergebnisse bei feiner, trockener, müder Haut und feinen Fältchen. Mesolift ist eine faszinierende neue Behandlungsmethode zur intensiven Revitalisierung und Glättung der Haut. Ausgesuchte Wirkstoffe werden mittelsfeinster Mikroinjektionen flächig eingebracht, um die Haut mit lang anhaltender Wirkung wieder zum Strahlen zu bringen. Natürliche unvernetzte Hyaluronsäure und eine Kombination ausgesuchter Vitamine und Antioxidantien versorgen die Haut mit Feuchtigkeit und kurbeln die Neubildung von Kollagen und elastischen Fasern an. In 14-tägigen Abständen werden beim Mesolift drei bis fünf Behandlungen durchgeführt, die jeweils etwa 30 Minuten dauern

Mesobotox

Neben Struktur- können auch Mimikfalten das Aussehen beeinträchtigen. Wenn Anspannungen der Gesichtsmuskulatur die (Haupt)Ursache für die Faltenbildung sind, lassen sich diese sehr effektiv und anhaltend (bis zu 1 Jahr) mit kleinsten Mengen Botulinumtoxin (Mesobotox) ausschalten. Eingesetzt wird dieses natürliche Bakterieneiweiß bei Stirn- und Zornesfalten, Krähenfüssen der Augen, hängenden Mundwinkeln, Hals- und Decolletéfalten sowie übermäßiger Schweißbildung v.a. der Achseln. Die Injektionen durch Mesobotox sind wenig schmerzhaft und erfolgen je nach Bedarf in die Haut oder in den überaktiven Muskel. Die Wirkung nach einer Behandlung mit Mesobotox tritt nach 3-8 Tagen ein. Die Verträglichkeit ist sehr gut, es gibt keine Allergien. Nicht empfohlen wird die gleichzeitige Einnahme von Muskelrelaxantien, Aspirin oder Antirheumatika (1 Woche vor und nach der Behandlung). Vermeiden Sie starke Mimik und Druck auf die behandelten Zonen für 6 Stunden. Mesobotox ist einefaszinierende neue Behandlungsmethode gegen überhöhte Muskelanspannung und dadurch entstehende Hautfältchen. Ausgesuchte Wirkstoffe werden bei Mesobotox mittels feinster Mikroinjektionen flächig in die betroffenen Bereiche eingebracht, um die Muskulatur zu entspannen und die Haut zu glätten. Mesobotox ist ein sanftes und schonendes Verfahren, das sich besonders bei der Behandlung mimischer Fältchenbildung hervorragend bewährt hat. Die Entspannung des gesamten Gesichts zeigt sich in der Öffnung und Glättung von Augen- und Mundpartie. Auch am Hals oder Decolleté kann durch Mesobotox ein sehr positiver Effekt erzielt werden. Hochverdünnter Botulinum-Wirkstoff sowie eine Kombination ausgesuchter Vitamine und Antioxidantien verbessern bei Mesobotox nachhaltig das Aussehen und die Ausstrahlung. Die Behandlung wird 1-2 mal durchgeführt und ca. halbjährlich wiederholt. Bei Bedarf kann sie mit einem Mesolift kombiniert werden.

Mesocellulite

Wenn Diät und Sport nicht ausreichen, um die gewünschte Körperform zu erreichen, ist mit Mesotherapie und Lipolyse eine schnelle Hilfe möglich, auch ohne Operation. Sofern kein allgemeines Übergewicht vorliegt, kann durch die lokale Einspritzung fettauflösender, durchblutungsfördernder und tonisierender Substanzen ein mehrfacher Effekt erzielt werden:

  • Verbesserung der venolymphatischen Funktion (Mesodrainage) und der Mikrozirkulation
  • Abbau der Cellulite, Verbesserung der „Orangenhaut“- Optik (Mesolyse)
  • Abbau von Fettpolstern an Bauch, Hüften, Doppelkinn, Oberschenkelinnen- und -außenseiten, usw. (Lipolyse)
  • Straffung der Hautoberfläche (Cellulift)
  • Behandlung begleitender und oft ursächlicher funktioneller (neurovegetativer) Störungen, von übermäßigem Stress.

Sitzungen je nach Behandlungsart 1x/Woche (5x) bzw. alle 4-6 Wochen (Lipolyse) 2-3x. Die Mesotherapie wirkt auf die Ursachen der Cellulite und gehört dadurch zu den besten konservativen Methoden. Gelegentlich treten Hämatome auf, nach der Lipolyse auch harmlose Rötungen und Schwellungen mit muskelkaterähnlichen Schmerzen für wenige Tage durch die Zerstörung der Fettzellen. Das freigesetzte Speicherfett wird über die Gefäße abtransportiert und auf natürlichem Weg ausgeschieden. Das kann mit Bitterstoffen (z.B. Schwedentrunk) unterstützt werden. Mesocellulite ist eine faszinierende neue Behandlungsmethode zur Regeneration des Bindegewebes und zum gezielten Fettabbau. Ausgesuchte Wirkstoffe werden bei der Mesocellulite mittels feinster Mikroinjektionen flächig in die betroffenen Bereiche eingebracht, um eine Glättung und Straffung der Problemzonen zu erreichen. Mesocellulite ist ein sanftes und schonendes Verfahren, das sich besonders bei der Behandlung der Cellulite an Bauch, Hüfte, Po und Oberschenkeln hervorragend bewährt hat. Feinste Mikroinjektionen individuell ausgewählter Wirkstoffe fördern die lokale Durchblutung und den Fettabbau.

Durch punktgenaue Injektionen genügen bei Mesocellulite schon geringste Mengen biologischer Wirkstoffe. Natürliche Wirkstoffe aus der Pflanzenheilkunde sowie eine Kombination ausgesuchter Vitamine und Antioxidantien verbessern die Mikrozirkulation und regenerieren das Bindegewebe und die Haut. In 14 tägigen Abständen werden drei bis fünf Behandlungen durchgeführt, die jeweils etwa 30 Minuten dauern.

Parkstr. 22, 44532 Lünen

Rufen Sie uns an:

Rufen Sie uns an:

Fon 02306 - 205215

Call Now ButtonRufen Sie uns an